Presse-Erklärung der Stadtratsfraktion zur Entwicklung des Kornmarkts

(vgl. Ausschuss für Stadtplanung vom 15.01.2015 und Stadtrat am 22.01.2015)

Die Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen wendet sich vehement gegen die Beschlussvorlage zur Entwicklung des Kornmarktes. Der Kornmarkt bildet den Mittelpunkt von Bad Kreuznach und erfüllt diesbezüglich vielfältige Funktionen für alle Bürgerinnen, Bürger und Gäste der Stadt. Er ist damit ein überaus sensibler Punkt in der Stadtentwicklung und darf nicht durch einen Pauschalbeschluss den Wünschen eines möglichen Investors geopfert werden. Hierbei ist eine differenzierte Betrachtungsweise notwendig.

  1. Ob ein weiterer großflächiger Einzelhandel in  der Innenstadt von Bad Kreuznach notwendig oder förderlich ist, darüber muss sicherlich ausführlich diskutiert werden. Leerstände unweit vom Kornmarkt sind u.a. eine Folge des veränderten Einkaufverhaltens, in wie weit eine Ansiedlung eines Grossisten auf dem Filetstück in der Stadt Verdrängung oder Magnetwirkung bedeutet, bleibt zu klären.
  2. Der Abriss des Hauses Kornmarkt 7 darf aus unserer Sicht auf keinen Fall erfolgen. Viel zu viele historische Fassaden sind schon aus unserem Stadtbild verschwunden und die Aufhebung des Denkmalschutzes aus wirtschaftlichen Gründen führt hier zu einem 0815 Stadtbild. Was bedeuten hier „wirtschaftliche Gründe“? Ist dies gleich zu setzten mit „höchstmöglicher Rendite“?  Mit reiner Gewinnoptimierung kann keine humane Stadtentwicklung betrieben werden.
  3. Die Vorlage sieht eine erhebliche Verkleinerung des Kornmarktes zu Gunsten gewerblicher Gebäude vor. Dies lehnen wir ab.
  4. Eine wirkliche Entwicklung des Kornmarktes muss die Gestaltung als städtischer Lebensmittelpunkt, Treffpunkt für Jung und Alt, als Marktplatz, Fest- und Veranstaltungsplatz, und als Platz der Begegnung zum Ziel haben.

 Hermann Bläsius, Sprecher der Stadtratsfraktion - 20.01.2015

zurück

URL:https://www.gruene-bad-kreuznach.de/home/expand/552561/nc/1/dn/1/